Landhonig

Sortieren nach:

Unsere Landbienen

Unsere Bienenvölker stehen am Dorfrand von Markelsbach in der Nähe von Much in einem Landschaftsschutzgebiet. Der Standort zeichnet sich durch eine Streuobstwiese, auf der ca. 30 Obstbäume alter bergischer Obstsorten stehen, aus. Hier finden die Bienen den Großteil der eingetragenen Frühtracht. Im Sommerhalbjahr stehen auf der Wiese nach alter Tradition 2-3 Kühe und bringen ihre Kälber zur Welt. Auf den angrenzenden Flächen wird wie zu Großvaters Zeiten ein- bis zweimal im Jahr Heu gemacht. Das erhält und fördert die Artenvielfalt von Blütenpflanzen auf den Wiesen und kommt der Qualität des Honigs zugute. Im nahe gelegenen Mischwald tragen die Bienen zwischen Mai und Juni würzigen Waldhonig (Honigtau-Honig) ein. Wasser finden die Bienen in unserem Weiher und in einem nahen Teich, der sich selbst überlassen ist und mehr und mehr verlandet. Hier gibt es eine Vielzahl an Insekten, Reiher finden  Nahrung, und auch Eisvögel haben hier ihr Jagdrevier. In den Sommermonaten blühen dort unterschiedliche Pflanzenarten. An unserem Standort tragen die Bienen Frühtracht, Waldhonig und Kleehonig ein.